Unicef-Fest auf dem Rott brachte 3000 Euro ein

Unicef-Fest auf dem Rott brachte 3000 Euro ein

Rott. Das 42. Unicef-Kinder-und Herbstfest des Rotter Bürgervereins im September war ein voller Erfolg. Jetzt wurde auch Bilanz gezogen: 2500 Euro gehen an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, über eine Spende von 500 Euro darf sich die Wuppertaler Tafel freuen.

Mehr als 40 Helfer sorgten im September über drei Tage für einen reibungslosen Ablauf. Auch die Besucher kamen in Scharen. „Obwohl es das schlechteste Wetter war, was wir jemals hatten — und ich war bei allen Festen dabei“, wie Karl-Heinz Emde, Vorsitzender des Bürgervereins, erklärte. Seit der Premiere sind so laut Emde bereits mehr als 145.000 Euro für das Kinderhilfswerk und 180 000 Euro für den Rott zusammengekommen.

www.flotterrotter.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung