1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Sporthallen: Holzdecken sind in schlechtem Zustand

Sporthallen: Holzdecken sind in schlechtem Zustand

Nicht alle Reparaturen werden bis zum Ende der Ferien fertig.

Elberfeld/Barmen/Cronenberg. Bei den turnusmäßigen Untersuchungen der Holzdecken in den Turn- und Sporthallen durch das Gebäudemanagement Wuppertal hat sich herausgestellt, dass einige in schlechtem Zustand sind. Die zum Teil nur in die Unterkonstruktion genagelten Decken haben sich seit der letzten Begehung vor zwei Jahren zum Teil sehr verschlechtert. Das städtische Gebäudemanagement nimmt das zum Anlass, die Untersuchung weiterer Hallendecken vorzuziehen.

In den bereits betroffenen Hallen werden vorsorglich die Decken herausgenommen. Teilweise kann kurzfristig eine neue Decke eingebaut werden. Für die Nutzer der Hallen bedeutet das: Dort wo die Decken nur herausgenommen wurden oder noch werden, kann ohne Bedenken weiter Sport betrieben werden. Die Erneuerung wird sukzessive in einer der kommenden Ferien erfolgen.

Es kann jedoch sein, dass die restlichen Sommerferien nicht mehr ausreichen, um alle betroffenen Decken entfernen zu können. In diesen Fällen müssen die Belegungen der einzelnen Hallen in Zusammenarbeit mit dem Sportamt geprüft und die Priorisierungen der Entfernung der Decken festgelegt werden. Es ist deswegen nicht auszuschließen, dass Hallen über die Sommerferien hinaus gesperrt bleiben müssen. Die Untersuchungen dauern bis zum 25. August, erst dann wird feststehen, wie viele Decken überhaupt betroffen sind.