Schlägerei am Berliner Platz: Jugendliche wollten nur helfen

Schlägerei am Berliner Platz: Jugendliche wollten nur helfen

Oberbarmen. Die Polizei ermittelt in einer brutalen Schlägerei zwischen Jugendlichen, die sich am gestrigen Nachmittag am Berliner Platz ereignet hat. Demnach wurden gegen 15.10 Uhr drei Jugendliche (17, 18 und 22 Jahre) auf eine andere Gruppe Jugendlicher aufmerksam, die gerade einen Gleichaltrigen an die Wand drückten und bedrängten.

Als sie dem Jungen helfen wollten, seien sie plötzlich von einer weiteren Gruppe angegriffen worden. Der 22-Jährige, der einen Gipsfuß hat, wurde dabei zu Boden gestoßen und dort geschlagen und getreten. Ebenso der 17-Jährige. Der 18-jährige erlitt so schwere Gesichtsverletzungen, dass er später mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde.

Die Angreifer flüchteten mit dem vermeintlichen Opfer in Richtung Wichlinghauser Straße. Einer der Täter soll dunkelhäutig sein, trug eine schwarze Jacke und eine Adidas-Bauchtasche. Ein weiterer trug ein rotes Basecap sowie eine weiße, mit schwarzen Tribals bestickte Jacke. Ein Dritter hatte auffällig viele Pickel und trug eine schwarze Basecap. Alle drei waren etwa 1,70 Meter groß und 16 bis 17 Jahre alt. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 2840 entgegen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung