1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Rohrbruch hält die Feuerwehr in Atem

Rohrbruch hält die Feuerwehr in Atem

Barmen. Wegen eines Wasserrohrbruchs in einem Hochhaus in der August-Mittelsten-Scheid-Straße haben etwa 50 Bewohner vorübergehend ihre Wohnungen räumen müssen. Nach Angaben der Feuerwehr war es am Freitagabend gegen 21 Uhr zu einem Rohrbruch in einer Wohnung im oberen Bereich des Hauses gekommen.

Das Wasser floß durch das Treppenhaus und trat auch aus der Elektroverteilung.

Die Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden vorübergehend in einem Bus der Stadtwerke untergebracht. Die Wasserversorgung wurde abgestellt und das Gebäude wurde anschließend an die Hausverwaltung übergeben. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen vor Ort.