1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Rettungskräfte bei Einsatz bedroht

Rettungskräfte bei Einsatz bedroht

Barmen. Eigentlich wollten die Sanitäter am späten Freitagabend, gegen23.50 Uhr, nur einem verletzten Mann, der in einem Treppenhaus an derWartburgstraße lag, helfen.

Während der ärztlichenVersorgung wurden sie aber durch einen unbekannten Mann aus dem Hausmit einer Schusswaffe bedroht, woraufhin die Rettungskräfte sofortflüchteten.

Mit Hilfe der Polizei konnte der 39-jährige Verletzte kurzdarauf doch noch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. DieBeamten fanden bei ihren weiteren Ermittlungen in der Wohnung einer55-Jährigen eine PTB-Waffe vor. Ebenfalls trafen sie auf mehrere alkoholisierte Gäste (eine 53-jährige Frau sowie vierMänner im Alter 30, 49 50 und 50 Jahren). Da die Waffe zunächst keinerPerson konkret zugeordnet werden konnte, wurde sie sichergestellt. DieErmittlungen zur Bedrohung dauern an.