Öl auf der Wasserstraße: Feuerwehr muss sperren

Öl auf der Wasserstraße: Feuerwehr muss sperren

Barmen. Mit mehr als der üblichen Ölspur hatte es die Polizei am heutigen Dienstagnachmittag zu tun. Wegen einer mehrere Quadratmeter großen Öllache musste die Wasserstraße zweitweise gesperrt werden: Die Ursache war ein Transporter des Typs Sprinter, dessen Tank aufgerissen war.

Dadurch waren gegen 12.30 Uhr mehr als 60 Liter Diesel auf den Asphalt geströmt. Die Feuerwehr streute den Kraftstoff ab und beseitigte den Ölfilm. Die Arbeiten dauerten bis zum späten Nachmittag. Laut Unterer Wasserbehörde und Stadtwerken bestand keine Gefahr für die Kanalisation und die nahe gelegene Wupper.

Mehr von Westdeutsche Zeitung