Nordpark: Förderung für Spielplatz beantragt

Nordpark: Förderung für Spielplatz beantragt

Möglicherweise kann das Projekt mit Geld des Landes doch noch verwirklicht werden.

Wichlinghausen. Wenn es nach dem Nordstädter Bürgerverein (NBV) ginge, würde im Nordpark längst ein neuer Spielplatz gebaut. 60.000 Euro stellt der Verein der Stadt Wuppertal zur Verfügung, um die notwendigen Eigenmittel dafür beim Land NRW vorweisen zu können. Doch die Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ flossen bislang nicht.

Jetzt gibt es aber Grund zur erneuten Hoffnung: Ende Januar konnten beim Land Fördermittel für das Jahr 2011 beantragt werden. Der Spielplatz im Nordpark wurde dabei mit 550.000 Euro veranschlagt, auch wenn in der Drucksache, die der BV Oberbarmen vorlag, noch von 400.000 Euro die Rede war. Damit beantragt die Stadt 300.000 Euro mehr als ursprünglich angesetzt.

„Wir wissen nicht, ob wir eine Bewilligung erhalten. Aber wenn wir die Chance bekommen, wollen wir nicht nur kleine Brötchen backen“, sagt Jutta Schultes von der Stadt. Mit 550.000 Euro könnte die „große Variante“ realisiert werden, die eine Aufwertung des Nordparks bedeuten würde. Dazu gehört unter anderem die Umgestaltung des Eingangs. Erhält Wuppertal eine Förderzusage, beginnen in diesem Jahr die konkreten Planungen. Gebaut würde wohl 2012.

Mehr von Westdeutsche Zeitung