Neue Wände auf dem alten Brauerei-Gelände

Neue Wände auf dem alten Brauerei-Gelände

Heckinghausen. Auf einer der größten Heckinghauser Baustellen geht es weiter voran: Nachdem die Reste der ehemaligen Bremme-Brauerei abgerissen worden sind - das denkmalgeschützte Backsteinportal und Teile des Komplexes bleiben erhalten - sind die Umrisse des künftigen Edeka-Markts nun schon gut zu erkennen.

Das Geschäft soll in das Gelände eingebettet werden, quer zum Hang und quasi in den Berg hinein gebaut. Im unteren Teil ist eine Getränkehalle vorgesehen.

Der Kundeneingang des künftigen Supermarkts mit einer Verkaufsfläche von rund 2200 Quadratmetern wird an der Albertstraße sein. Die Anlieferung des Geschäfts soll über den Heidter Berg erfolgen - auch darüber war in der Vergangenheit diskutiert worden. Doch die gegenwärtige Verkehrsführung bleibt aller Voraussicht nach bestehen. Öffnen soll der neue Markt Anfang 2011. kas

Mehr von Westdeutsche Zeitung