Nächtlicher Überfall auf Spaziergängerin

Nächtlicher Überfall auf Spaziergängerin

Heckinghausen. Ein rätselhafter Überfall auf eine 49-jährige Spaziergängerin beschäftigt die Wuppertaler Polizei. Am Samstagabend gegen 22.30 Uhr soll die Frau nach eigenen Angaben beim Gassigehen mit ihrem Hund am Grillparzerweg in Heckinghausen nahe der Ecke Freiligrathstraße von mehreren Jugendlichen angesprochen und nach Geld gefragt worden sein.

Als sie antwortete, sie habe kein Geld dabei, schlugen die Jugendlichen auf die Frau ein und versuchten, ihr den Hund zu entreißen.

Der genaue Tathergang ist noch unklar - die 49-Jährige wurde nach dem Überfall völlig apathisch sowie im Gesicht und an den Händen blutend auf der Hebbelstraße von Passanten gefunden. Der Hund saß unverletzt neben ihr. Erst eine Stunde später konnte die Frau im Krankenhaus Aussagen zur Tat machen. Zu der Tätergruppe soll ein Mädchen gehören, die schwarzen Springerstiefel und durchlöcherte Netzstrümpfe trug. Ihre mutmaßlichen Mittäter konnte die Frau nicht beschreiben. Hinweise zur Tat an die Polizei unter Telefon 284-0.