1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Langerfelder Politiker für größeres Wartehäuschen

Langerfelder Politiker für größeres Wartehäuschen

BV kritisiert die Haltestelle an der Hilgershöhe.

Langerfeld. Die Bezirksvertretung (BV) Langerfeld-Beyenburg will sich mit der Absage der Stadtwerke (WSW) für ein größeres Haltestellen-Häuschen „Hilgershöhe“ an der Heinrich-Böll-Straße nicht zufriedengeben. „Das können wir so nicht stehen lassen“, sagte Bezirksbürgermeister Eberhard Hasenclever (SPD). Die Bezirksvertreter hatten mit Blick auf die Schüler der Gesamtschule eine Vergrößerung vorgeschlagen. Ausreichend, außer bei Schulschluss, hatten die WSW begründet, warum alles beim Alten bleiben soll.

Eine Vergrößerung sei „wünschenswert, wirtschaftlich aber nicht vertretbar.“ Hasenclever: „Da werden wir ein Gespräch führen.“ Was den BV-Vorschlag für ein Wartehäuschen an der Haltestelle Windhukstraße betrifft, verweisen die WSW darauf, dass im Laufe des kommenden Jahres eines gebaut werden soll: 4,20 Meter würde es breit werden. Das würde, analog zur Hilgershöhe, reichen. Die BV hatte eine größeres vorgeschlagen. Die Bezirksvertreter verzichteten darauf, den Bericht der Verwaltung ohne Beschluss entgegenzunehmen. Der Punkt wurde vertagt. mj