Langerfeld: Trauer um Friedrich Paul

Langerfeld: Trauer um Friedrich Paul

Langerfeld. "Wir sind sehr traurig", sagt Margret Hahn. Mit der Vorsitzenden des Langerfelder Bürgervereins trauern viele Stadtteilbewohner: Im Alter von 80 Jahren ist der bekannte Künstler Friedrich Paul gestorben.

Der bekennende Langerfelder war viele Jahrzehnte des "wandelnde Archiv" der Bürgervereins, er engagierte sich in der weit über Wuppertals Stadtgrenzen hinaus bekannten Langerfelder Garnbleicher-Gruppe, vertrat seit 1999 die Freien Demokraten in der Bezirksvertretung Langerfeld-Beyenburg, organisierte Ausstellungen in der Stadtteilbibliothek und stellte nicht zuletzt in maßgeblicher Weise das kleine Heimatmuseum in seinem Haus an der Langerfelder Straße zusammen.

Den Stadtteilbewohnern ist er natürlich auch durch seine zahlreichen Bilder bekannt - denn Friedrich Paul war Zeit seines Lebens ein passionierter Maler und Zeichner. Viele seiner Motive fand er im Wuppertaler Osten, und wann immer es um "seinen" Stadtteil ging, dann engagierte er sich mit Leidenschaft. Für seine zahlreichen ehrenamtlichen Verdienste erhielt Friedrich Paul unter anderem die Goldene Spule des Langerfelder Bürgervereins. kas

Mehr von Westdeutsche Zeitung