Johannes-Rau—Gemälde hängt in Förderschule

Johannes-Rau—Gemälde hängt in Förderschule

Künstlerin Ellen Neugebauer schenkte das Kunstwerk.

Wichlinghausen. Neuerdings prangt Johannes Rau auch im Schulleiterzimmer der Wichlinghauser Förderschule Johannes Rau. Die Künstlerin Ellen Neugebauer hat der Schule das große Gemälde geschenkt. „Das passt gut hier hinein“, freut sich die Schulleiterin Olivia Püttmann. Im Eingangsbereich der Schule haben die Schüler schon selbst ein Bild des Namensgebers im Warhol-Stil gestaltet. Im Verwaltungstrakt hing vorher ein Computerausdruck — kein Vergleich zu dem neuen repräsentativen Gemälde. „Uns freut es sehr, dass Frau Neugebauer an uns als Förderschule gedacht hat“, lobt Olivia Püttmann.

Zum Dank hat sie der Künstlerin bei der Übergabe des Bilds einen Blumenstrauß geschenkt. Außerdem sucht die Schulleiterin derzeit noch einen passenden Rahmen für die schriftliche Erklärung, dass die Schule den Namen des früheren Bundespräsidenten tragen darf. tah

Mehr von Westdeutsche Zeitung