1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Haschi-Modenschau: Jetzt kann der Herbst kommen

Haschi-Modenschau: Jetzt kann der Herbst kommen

Passend zur kalten Jahreszeit präsentierte das Barmer Modehaus Haschi am Mittwoch die neue Herbst- und Winterkollektion.

Barmen. Die erste Etage des Haschi-Hauses am Barmer Werth war am gesterigen Mittwoch Vormittag gut gefüllt. Etwa 100 Damen und einige wenige Herren warteten gespannt auf den Beginn der Modenschau.

Zweimal im Jahr stellt das Modehaus seine Kollektionen für die nächste Saison vor. „Wir finden es sehr wichtig, unseren Kunden die Mode zu präsentieren. Viele Sachen sehen ja getragen ganz anders aus als auf dem Bügel“, betonte Mitarbeiter Michael Löscher. Und viele Kunden freuen sich über den Service.

Für Diane Christians und Erna Meister ist die Haschi-Modenschau schon Tradition: „Die Präsentation ist immer toll, wir besuchen die Schau jedes Mal.“

Da wurden die beiden auch dieses Mal nicht enttäuscht: Die Musik ging an und die Show los. Für den Herbst präsentierten die Models satte Farben wie grün und orange — im Winter sind eher Naturfarben angesagt.

Diane Christians und Erna Meister, Besucherinnen

Steppjacken und Schals erinnerten daran, dass der Sommer sich tatsächlich verabschiedet, doch die Wäschekollektion mit flauschigen Bademänteln und gemütlichen Hausanzügen machte fast Lust auf verregnete Herbsttage im warmen Wohnzimmer.

Für gute Unterhaltung sorgten die Auftritte von Model Trever. Seine kleinen Tanzeinlagen bei der Präsentation der Männermode entfachten Begeisterung. Vor allem bei den Damen in der ersten Reihe, für die hatte Trever nämlich auch gern mal ein Augenzwinkern übrig. Zum Höhepunkt der Show präsentieren die fünf Models die Abendmode: Elegante Kostüme und schöne Kleider gaben einen Vorgeschmack auf die Feiertage.

Was diese Show besonders macht, wird schnell deutlich: Geschäftsführerin Ursula Petzhold ging zwischendurch auf einige Kunden zu und versprach, ihnen das präsentierte Outfit schonmal zurückzulegen. Eben diese persönliche Note schätzten viele Kunden: „Man wird hier immer sehr freundlich beraten, es ist fast familiär. Das ist schon ein großer Unterschied zu anderen Kaufhäusern“, sagte eine Zuschauerin.

Diane Christians und Erna Meister waren nach der Show begeistert. „Wir haben heute viele schöne Sachen entdeckt. Nur die Entscheidung wird uns schwerfallen, es ist ja alles so schön“, sagten sie lachend und machten sich gleich auf den Weg zu den Kleiderständern. Genug Inspiration für ihren Einkauf hatten sie jetzt auf jeden Fall.