Gerüst am Hochhaus ist aufgebaut

Teile der Fassade müssen aus Brandschutzgründen erneuert werden.

<

p class="text">

Barmen. Eine Woche nach der Räumung des Hochhauses an der Heinrich-Böll-Straße 200 hatte der Besitzer, der Berliner Investor Intown, gegenüber der Stadt angekündigt, eine schnelle Sanierung anzustreben. Dieser Ankündigung verlieh er gestern Nachdruck. Am Gebäude, an dem Teile der Fassade — an den Laubengängen und drumherum — entfernt werden müssen, um einen sicheren Fluchtweg zu schaffen, wurde am Donnerstag ein Gerüst aufgebaut. Bei Intown hieß es zuletzt, dass die Bewohner so schnell wie möglich in ihre Wohnungen zurückkehren sollen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung