Familie ohne Wasser: Handwerker aus der Nachbarschaft hilft

Familie ohne Wasser: Handwerker aus der Nachbarschaft hilft

Wichlinghausen. Nachdem Mustafa Rzgar mit seiner Familie seit Freitag an der Ortelsburger Straße in Wichlinghausen von der Wasserversorgung abgeschnitten war, gab es am Mittwoch Entwarnung — auch dank der Hilfe von Thorsten Winkler, Inhaber der Renovierungsfirma „Flott & Fleißig“.

„Ich habe am Dienstag den Artikel in der WZ gelesen und meine Hilfe angeboten, da ich gleich um die Ecke wohne“, so Winkler, der am Dienstagabend die Isolierung der eingefrorenen Wasserrohre vorbereitet hat. Gleichzeitig hat er die WSW informiert.

„Für mich war sofort klar, dass man hier helfen muss“, so der gelernte Schreiner. Als Dankeschön gab es ein Essen. „Wie schwierig das Leben ohne Wasser sein kann, haben wir in den vergangenen Tagen erfahren müssen“, erzählt Rzgar. „Aber es war auch schön zu sehen, dass Nachbarn ihre Hilfe angeboten haben.“ Am Mittwochmorgen rückten Winkler und sein Mitarbeiter mit Bunsenbrenner und Isolierungsmaterial an. Vor der Isolierung wurde die aus Sicherheitsgründen abgesperrte Wasserhauptleitung durch Mitarbeiter der WSW wieder freigegeben, so dass Schmelzwasser und Eiskristalle abfließen konnten. Gegen 14 Uhr hieß es dann für die Familie: Wasser marsch!

Mehr von Westdeutsche Zeitung