Einbrecher ließ geklautes Rad zurück: U-Haft

Einbrecher ließ geklautes Rad zurück: U-Haft

Wuppertaler (40) am Hesselnberg auf frischer Tat erwischt.

Unterbarmen. Weil er am Montag Nachmittag in Unterbarmen in zwei Keller eingestiegen sein soll, musste ein 40 Jahre alter Wuppertaler gestern den Gang in die Untersuchungshaft antreten. Anwohner hatten den Mann am Hesselnberg beim Einbruch in einen Keller beobachtet und umgehend die Polizei alarmiert.

Kurios: Der Tatverdächtige hatte neben einem Video-Rekorder und einer Flasche Sekt auch ein Fahrrad erbeutet. Das erwies sich auf der Flucht allerdings als zu sperrig.

Der Täter ließ es für seine Verfolger gut sichtbar auf der Straße zurück und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Polizei war schneller und fasste den 40-Jährigen. Der ist wegen ähnlicher Taten bereits bekannt, hieß es gestern.

Die Kripo geht zudem davon aus, dass der Wuppertaler am selben Nachmittag in der nahegelegenen Ritterstraße ebenfalls in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingestiegen ist.

Was, wo gestohlen wurde, muss noch geklärt werden Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung