Dinkelkissen war Schuld am Schlafzimmer-Brand

Dinkelkissen war Schuld am Schlafzimmer-Brand

Der Bettwärmer war offenbar überhitzt

Oberbarmen. Ein überhitztes Dinkel-Kissen war offenbar der Grund für denSchlafzimmer-Brand im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses an derHügelstraße. Wie berichtet, wurde dort in der Nacht zu Mittwoch eine79-Jährige schwer verletzt. Der Brandschaden beläuft sich auf 40.000 Euro.Der Ehemann der Frau hatte gegen 2.15 Uhr Brandgeruch bemerkt und dasglimmende Dinkelkissen, das eigentlich das Bett nur erwärmen sollte, aus demFenster geworfen.

Die Flucht vor dem dichten Qualm im Schlafzimmer gelangnur dem 67-Jährigen. Seine Frau musste von der Feuerwehr aus der Wohnunggeholt und dann vom Notarzt reanimiert werden. Die 79-Jährige erlitt eineRauchgasvergiftung und wird in einer Düsseldorfer Spezialklinik behandelt.Die Brandwohnung ist gesperrt. Die Nachbarn des Ehepaares kamen mit demSchrecken davon. Sie wurden kurzzeitig evakuiert, konnten aber noch in derBrandnacht in ihre Wohnungen zurpückkehren. spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung