Bundespolizei holt zwei Jungs von den Gleisen

Bundespolizei holt zwei Jungs von den Gleisen

Oberbarmen. Die Alarm-Meldung des Fahrdienstleiters der Deutschen Bahn gingam Montagabend um 18.30 Uhr bei der Bundespolizei ein: "Spielende Kinder imGleis." Wenig später machten sich Beamte auf dem Bahngelände zwischenWidukindstraße und dem Bahnhof Oberbarmen auf die Suche und trafen in Höhedes Bauhaus-Baumarktes auf zwei sieben und elf Jahre alte Jungen, die aufund zwischen den Gleisen spielten.

Wenig später wurden die beiden Kinder indie Obhut ihrer Eltern gegeben. Ein Bundespolizei-Sprecher: "Bahngleise sindkein Abenteuerspielplatz. Dort besteht Lebensgefahr." spa

Mehr von Westdeutsche Zeitung