1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Bolzplatz am Brögel: Ab Montag wird gekickt

Bolzplatz am Brögel: Ab Montag wird gekickt

Die offizielle Einweihung findet dann im Frühjahr statt.

Unterbarmen. Er hat etwas von einem kleinen Fußballstadion, der neue Bolzplatz am Brögel. Mit dem Bau der Sportanlage und des Rad- und Fußweges entlang der Wupper geht der Stadtumbau in Unterbarmen jetzt in die Endphase. Mehr als 1,7 Millionen Euro investieren Stadt, Land und Bund in die letzte große Einzelmaßnahme des vor genau zehn Jahren gestarteten Projektes. Und ab kommenden Montag kann auf dem Bolzplatz schon mal gekickt werden. Die offizielle Einweihung findet laut Stadt aber erst im Frühjahr statt.

Um die Gestaltung des ursprünglich als Multifunktionsfläche geplanten Bolzplatzes gab es vorab einige Diskussionen. Nach ersten Plänen sollte der Bolzplatz asphaltiert werden. Die Bezirksvertretung (BV) Barmen sprach sich aber für einen Kunstrasenbelag aus. Dieser Vorschlag setzte sich schließlich durch.

Die neue Sportanlage ist als Angebot für die Jugendlichen aus dem Stadtteil und der benachbarten Gesamtschule gedacht. Nach der Fertigstellung des drei Meter breiten Uferweges können Fußgänger und Radfahrer an Stadion und Uni vorbei den Weg zur Schwebebahnstation abkürzen. est