1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Stadtteile
  4. Barmen

Oberbarmen: 18-Jähriger nach Messerattacke schwer verletzt

Oberbarmen : 18-Jähriger nach Messerattacke schwer verletzt

Wuppertal. Ein 18-Jähriger wurde am Freitagnachmittag bei einem Messerangriff an der Berliner Straße schwer verletzt. Nach dem Täter fahndet nun die Mordkommission.

Gegen 14.15 Uhr klingelte der Unbekannte an der Wohnungstür des Opfers. Als ein 18-Jähriger ihm die Tür öffnete, sprühte der Täter ihm Reizgas ins Gesicht. Der ebenfalls 18-jährige Wohnungsinhaber kam hinzu und geriet mit dem Täter in einen Streit, in dessen Verlauf er den 18-Jährigen mehrfach in den Bauch stach. Bei dem Angriff wurde das Opfer schwer verletzt. Es bestand aber keine Lebensgefahr.

Der Täter flüchtete vermutlich zur Schwebebahnhaltestelle Wupperfeld und stieg in die Bahn Richtung Schwebebahn Vohwinkel, teilte die Polizei mit.

Eine mehrköpfige Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahndung nach dem Täter dauert an.

FolgendeTäterbeschreibung gibt die Polizei durch: Der Täter ist männlich, etwa 180 cm groß und dünn. Sein Alter wird mit 25 bis 35 Jahren angegeben. Er hat kurze, dunkelbraune Haare und trägt einen Kinnbart ("Ziegenbart"). An den Armen hat er auffällige Tätowierungen. Bekleidet war er mit einer grünen Hose, schwarzem T-Shirt mit roten Zeichen. Er ist vermutlich Deutscher.

Nach bisherigen Erkenntnissen könnte der Täter ebenfalls blutende Verletzungen erlitten haben. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder seiner Flucht geben können, sich unter der Telefonnummer 0202 / 284-0 zu melden.