1. NRW
  2. Wuppertal

Stadt Wuppertal hilft Pflegeeinrichtungen

Zentrale Beschaffung von Schutzausrüstung : 200 000 OP-Masken für Wuppertaler Pflegeeinrichtungen

Die Stadt kann durch die zentrale Beschaffung Pflege-Heimen und ambulanten Pflegediensten mit Masken und anderer Ausrüstung helfen.

Viele dankbare Rückmeldungen erhält Sozialdezernent Stefan Kühn von den Wuppertaler Pflege-Einrichtungen, die über die Stadt Schutzausrüstung wie Masken, Kittel und Desinfektionsmittel bestellen können.

Die Stadt habe bisher etwa 200 000 OP-Masken ausgeliefert, 30 000 höherwertige FFP2-Masken und 300 000 Handschuhe, berichtet Stefan Kühn. Auch Kittel, Hauben und Schuh-Überzüge sowie Desinfektionsmittel in verschiedenen Abfüllungen kann die Stadt den Einrichtungen liefern.

Da die Stadt in großen Mengen einkaufe, könne sie das auch für gute Preise und zugleich Liefersicherheit bieten, so Kühn. „Wir hören ganz oft ein Dankeschön dafür und Berichte, dass Einrichtungen anderer Städte neidisch auf diesen Service sehen.“