1. NRW
  2. Wuppertal

Stadt lädt zur zweiten Bürgerwerkstatt ein

Stadt lädt zur zweiten Bürgerwerkstatt ein

Die erarbeiteten Leitlinien zur Bürgerbeteiligung sollen diskutiert werden.

Wuppertal. Am Mittwoch, 29. März, sind alle Wuppertaler dazu eingeladen, in der Mensa der Gesamtschule Barmen von 19 Uhr bis 21 Uhr in einer zweiten Bürgerwerkstatt gemeinsam über Leitlinien zur Bürgerbeteiligung zu diskutieren. Seit genau einem Jahr arbeitet die Stabstelle Bürgerbeteiligung mit einer Arbeitsgruppe zusammen, die sich mit Konzepten für mehr bürgerschaftliches Engagement befasst: Wie stellen sich die Wuppertaler eine gelungene Bürgerbeteiligung vor? Wie gelingt Motivation?

Diese Fragen sollen nun den theoretischen Rahmen verlassen und mit den Bürgern diskutiert werden. Diesem Zweck dient die zweite Bürgerwerkstatt, bevor die Leitlinien von der Arbeitsgruppe am 5. April finalisiert und am 15. Mai dem Rat in der Ratssitzung übergeben werden. „Es geht uns darum, eine Kultur der Beteiligung zu schaffen“, so Panagiotis Paschalis, Dezernent für Bürgerbeteiligung. „Die Leitlinien sind dabei eine Art Verfassung. Die wollen wir aber vorher im Gespräch mit den Bürgern abstimmen.“

Im Mai vergangenen Jahres fand bereits eine erste Bürgerwerkstatt zur Bürgerbeteiligung in Wuppertal statt, an der sich zahlreiche Wuppertaler beteiligten. Für die Teilnahme wird um eine formlose Anmeldung per Mail an buergerbeteiligung@stadt.wuppertal.de oder telefonisch unter 0202 563-6730 gebeten.