Sponsoren dringend gesucht

Sponsoren dringend gesucht

KS Theater macht keine Sommerpause: Aufführung und Theaterfest.

Keine Sommerpause für das KS Theater. Zwar sind die finanziellen Probleme nicht vom Tisch, „bis Ende Juni muss ich entscheiden, ob es uns auch 2019 noch dort gibt“, erklärt Theatermacher Kristof Stößel, aber: „Bis Ende dieses Jahres wird auf jeden Fall in der Komödie am Karlsplatz gespielt.“ Auch dann, wenn andere ihre Spielzeiten traditionell beenden und pausieren. Stößel lädt im Juli zur Komödie „Drei Morde Küche Bad“ und veranstaltet zusammen mit der Komödie Wuppertal ein Theaterfest.

Wenn die Wohnungssuche anfängt, hört der Spaß auf. Wer könnte diesen Satz nicht aus eigener Erfahrung unterschreiben. In Carsten Golbecks gefeierter Komödie wird die aktuelle, angespannte Situation am Wohnungsmarkt dennoch humorvoll in Szene gesetzt. Die Story: Der in die Jahre gekommene Wohnblock der Protagonisten Irene und Uwe soll luxussaniert werden. Heißt: „Aufs Dach ne Penthousewohnung, unter den Keller ne Parkgarage, vorne Balkone, nach hinten raus die Mieterhöhung.“ Der Moment für den Erwerb der Eigentumswohnung ist gekommen, den Irene mit einem neuen Leben als Feng Shui-Beraterin verknüpfen will, während sich ihr Mann Uwe, früher ultralinker Freidenker, der Frührente entgegen sehnt. Doch das neue Zuhause ist in bedenklichem Zustand, wird zudem von Jana und Philipp und ihrem Vorverkaufsvertrag streitig gemacht. Beste Ausgangsbedingungen für eine vergnügliche wie verwickelte Geschichte, die erlaubt, dass über so manche bittere Wahrheit herzhaft gelacht wird.

Hinter die Kulissen der Theaterarbeit können die Wuppertaler am 21. Juli von 11 bis 18 Uhr schauen. KS Theater und Komödie Wuppertal zeigen Ausschnitt aus der aktuellen Produktion, das Ensemble bietet musikalische Unterhaltung, Kinderschminken und kulinarische Angebote runden das Programm ab. Außerdem wird am 14., 20. und 29. Juli die Aktion „Zahlen Sie, was Sie wollen“ wiederholt, die neue Zuschauer für das Theater beginnen soll.

Müssen „nur noch“ die Finanzen in Ordnung gebracht werden. Stößel: „Die Besucherzahlen sind zwar recht gut, der befürchtete Einbruch im Mai blieb aus. Aber die Kosten sind riesig.“ Ein Förderverein soll Abhilfe schaffen, steht kurz vor seiner Gründung. „Die Satzung steht, Marketingmaßnahmen laufen schon, die Suche nach Sponsoren auch.“ Und die sind bitter notwendig, wenn es das Theater auch 2019 noch an Ort und Stelle geben soll. Eine Entscheidung darüber muss Stößel Ende Juni treffen: „Es ist eine anspannende Situation. Wir arbeiten sehr intensiv“, übt sich Stößel in Optimismus. „Und dann muss ich entscheiden, ob ich das Risiko noch mal eingehe.“ mws

“ Termine für „Drei Morde Küche Bad“: 6. bis 29. Juli; Tickethotline: 0202/26158921; auch die Plätze bei „“Zahlen Sie, was Sie wollen“ müssen reserviert werden. imreservierung-kstheater@web.de

kstheater.de