Spitzenplätze für die Bergische Musikschule

Spitzenplätze für die Bergische Musikschule

Am Sonntag, 28. Februar, ist Preisträgerkonzert von "Jugend musiziert" in der Aula des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums.

<

p class="text">

Wuppertal. Um seinen musikalischen Nachwuchs muss sich Wuppertal keine Sorgen machen. Davon können sich alle Musikfreunde am Sonntag, 28. Februar, um 11 Uhr beim Preisträgerkonzert des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in der Aula des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums überzeugen. 45 Kinder und Jugendliche aus dem Bergischen Land haben beim Regionalwettbewerb die vorderen Plätze belegt. 25 erste Plätze und fünf zweite Plätze gingen an die 30 Wuppertaler Teilnehmer der Bergischen Musikschule. Renate Schlomski, Leiterin der Bergischen Musikschule, ist besonders stolz darauf, dass 16 Teilnehmer gleichzeitig die Weiterleitung zum Landeswettbewerb schafften. Das Kammermusik-Trio in der Besetzung Jonah Näckel (Violoncello), Leon Capar (Violoncello) und Matthias Weiß (Klavier) erreichte dabei sogar die Höchstpunktzahl. 6000 Schülerinen und Schüler hat die Bergische Musikschule, 1500 Mitglieder sind Erwachsene. ab

Mehr von Westdeutsche Zeitung