1. NRW
  2. Wuppertal

Sperrungen: Auf der A 46 steigt die Staugefahr

Sperrungen: Auf der A 46 steigt die Staugefahr

Schon vor der Vollsperrung vom 26. bis 29. August gibt es Engpässe.

Wuppertal. In der zweiten August-Hälfte wird es an der A 46 zwischen Barmen und Elberfeld noch enger als ohnehin schon: Wie die Stadt berichtet, gibt es vor der Vollsperrung vom 26. bis zum 29. August weitere Einschränkungen.

So bleiben in Fahrtrichtung Düsseldorf die Auffahrt Barmen sowie die Auf- und Abfahrt Elberfeld von Mittwoch, 17. August, 20 Uhr, bis Montag, 22. August, 5 Uhr, gesperrt. Richtung Düsseldorf steht dann nur ein Fahrstreifen auf der Gegenfahrbahn zur Verfügung — Staugefahr.

In Fahrtrichtung Dortmund wird die Anschluss-Stelle Elberfeld von Mittwoch, 24. August, 20 Uhr, bis Montag, 29. August, 5 Uhr, gesperrt. Von Freitag, 26. August, ab 18 Uhr, bis Montag, 29. August, 5 Uhr, ist die Fahrtrichtung Dortmund der A 46 dann komplett gesperrt: Der Verkehr wird von der Ausfahrt Ronsdorf / Cronenberg aus durch den Burgholztunnel über die Südhöhen bis zur A 1 umgeleitet. Anlieger erreichen die Anschluss-Stellen Varresbeck und Katernberg über die Parallelfahrbahn der A 535. Innerstädtisch werden Umleitungen über die Nordhöhen bis nach Wichlinghausen und Oberbarmen ausgeschildert. Für den Einbau des Lärmschutz-Asphalts der A 46 muss es trocken und mindestens 15 Grad warm sein. Andernfalls wird er verschoben. Weitere Straßenbaustellen sind vom 15. bis 29. August untersagt.

“Umfrage: Droht ein Verkehrschaos? Klicken Sie sich ins Online-Forum

wz-wuppertal.de