1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Sparkasse sagt Immobilientag ab

Wuppertal : Sparkasse sagt Immobilientag ab

Die Sparkasse hat den für Samstag geplanten Immobilientag abgesagt.

Der Immobilientag der Sparkasse ist die größte Messe rund ums Wohneigentum im Bergischen Land. Bei der 38. Ausgabe der Messe am Samstag, 7. März, sollten sich in der Glashalle der Hauptstelle am Islandufer zahlreiche Aussteller präsentieren, dazu waren viele Fachvorträge geplant.

Doch die Sparkasse hat entschieden, die Veranstaltung abzusagen. Florian Baumhove, Pressesprecher der Sparkasse Wuppertal, erläutert: „Aufgrund der aktuellen Lage meiden viele Menschen Großveranstaltungen, sodass wir uns gegen die Durchführung des Immobilientages am Samstag entschieden haben. Das Ziel des Tages, Immobilieninteressierten in unbeschwerter Stimmung Gelegenheit zu bieten, sich zu informieren und beraten zu lassen, ist so nicht zu erreichen.“

Auch wenn eine Virus-Ansteckung während des Immobilientages laut Experten sehr unwahrscheinlich sei, so wolle die Sparkasse jedes noch so kleine Restrisiko vermeiden.

Bereits im Vorfeld habe sich eine geringere Besucheranzahl als in den Vorjahren abgezeichnet. So hätten die Anmeldungen für die sonst sehr beliebten Fachvorträge beim Immobilientag bisher bei nur einem Drittel der sonstigen Zahl gelegen.

Ein möglicher Nachholtermin für den Immobilientag sei aktuell noch nicht bekannt. Gemeinsam mit den Ausstellern und Referenten will die Sparkasse zeitnah in eine entsprechende Planung gehen.