1. NRW
  2. Wuppertal

So war die Lichterzauber-Kirmes in Barmen – nächste Kirmes schon geplant

Riesenrad und Karussells : So war die Lichterzauber-Kirmes in Barmen – nächste Kirmes schon geplant

In Wuppertal-Barmen gab es mit dem Lichterzauber die erste richtige Kirmes seit Beginn der Pandemie. Die nächsten Termine stehen schon fest.

„Das war die erste richtige Kirmes seit Beginn der Pandemie“, sagt Peter Fuhrmann, Vorsitzender des Wuppertaler Schaustellervereins, über den Barmer Lichterzauber. Zwischendurch waren nur umzäunte temporäre Freizeitparks möglich, zum Beispiel vor dem Stadion am Zoo. Nach 18 Monaten mit nur wenigen Einnahmen seien die Schausteller „sehr zufrieden“, wie die Veranstaltung von Donnerstag bis Sonntag verlaufen ist.

„Es ist schön, die Leute wiederzusehen“, sagt Fuhrmann. Es habe von den Besuchern positive Rückmeldungen gegeben, viele hätten die Kirmes während der Pandemie und des Lockdowns vermisst. Jetzt konnten sie wieder Karussels, ein Riesenrad und Buden mit Bratwurst und Süßigkeiten erleben.

Auch die Händler in der Innenstadt seien zufrieden mit dem Umsatz am Wochenende, berichtet Thomas Helbig, Geschäftsführer der Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen-Werth: „Die Innenstadt war rappelvoll. Wir haben aber auch Dusel mit dem Wetter gehabt. Das waren insgesamt vier wirklich tolle Tage.“ Auch der verkaufsoffene Sonntag sei gut gewesen. Der Bedarf sei sowohl bei den Kunden zu sehen gewesen als auch bei den Händlern, die zum Teil stark unter den Einschränkungen durch die Pandemie gelitten hätten. Die Außensitzplätze der stationären Gastronomie seien bei Oktober-Sonnenschein ebenso gut angenommen worden wie die Buden der Schausteller auf dem Johannes-Rau-Platz.

Motiviert vom erfolgreichen Wochenende bereiten Schausteller und Händler jetzt die nächsten Veranstaltungen vor. Auch im nächsten Jahr soll die Lichterzauber-Kirmes stattfinden, dann zum dritten Mal. Man habe sich bereits auf dem Zeitraum vom 6. bis zum 9. Oktober geeinigt. Schon ab Freitag gibt es für zehn Tage eine Herbstkirmes auf dem Carnaper Platz, sie kann ab 14 Uhr besucht werden. Am Monatsende stehen die Schausteller auf dem Berliner Platz in Oberbarmen.

Am 18. November beginnt der Weihnachtsmarkt in der Elberfelder und Barmer Innenstadt. Für den 5. Dezember ist ein weiterer verkaufsoffener Sonntag beantragt, der Rat muss noch zustimmen. Die ISG Barmen plant verschiedene weitere Aktionen für den Advent, sagt Thomas Helbig: „Es wird einen schönen, leuchtenden Advent in Barmen geben.“