1. NRW
  2. Wuppertal

So viel Geld ist in Wuppertaler Spielplätze geflossen

Reparaturen der Spielgeräte : So viel Geld ist in Wuppertaler Spielplätze geflossen

Die Stadt Wuppertal hat in den letzten zwei Jahren viel Geld in Spielplatz-Reparaturen gesteckt. Das war nötig, weil viele Spielgeräte zerstört oder nicht mehr sicher waren.

Die Stadt Wuppertal hat in den vergangenen zwei Jahren rund 800.000 Euro in Reparaturen von Spielgeräten investiert, teilte die Stadt mit. Auf vielen Spielplätzen hatte sich ein Sanierungsrückstau gebildet. Zum Teil waren die Spielgeräte zu alt, zerstört oder nicht mehr sicher genug.

Der Rat hatte 2019 zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt, um den Sanierungsstau zu beheben. Auch die Bezirksvertretungen haben Mittel aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GfG) zur Verfügung gestellt, damit Spielgeräte erneuert und repariert werden können.

An diesen Spielplätzen hat es etwas getan:

  • Hans–Böckler-Straße: Neue Nestschaukel und Sanierung der Einfassungen
  • Am Uellenberg: Neue Sechseck-Schaukel, Sanierung der Einfassung und des Zauns und Sanierung der Platzfläche
  • Roßstraße / Marienstraße: Neuer Sandspielturm und neuer Sand
  • Natrath / Kortensbusch: Neue Nestschaukel, Seilbahn, Tischtennisplatte und Kleinkinder-Spielhaus, Spieltisch mit Bänken und Wasserspielplatz
  • Am Hundsbusch: Erneuerung der Nestschaukel. Außerdem soll ein Spielturm mit Hängebrücken gebaut werden.
  • Amundsenweg: Outdoor-Kickertisch
  • Amselstraße: Reparatur des Spielhaus, neues Sandspielgerät mit Einfassung und Sandaustausch, neue Nestschaukel
  • Heidter Berg: Reparatur Holzspielgeräte
  • Oberdörnen: Neuer elastischer Fallschutz
  • Schönebecker Busch: Sanierung der Einfassungen
  • Wilhelmring (Neuenhaus): neue Spielgeräte und Reparaturen
  • Heimatplan und Hensel-Gellert-Weg: Reparaturen der Einfassungen
  • Hubert-Pfeiffer-Platz: Ergänzung des Spielangebotes durch eine zusätzliche Wippe
  • Ferdinand-Lasalle-Straße: Sandspielgerät
  • Schenkstraße: Instandsetzung des Reifenfallschutzes an der Tarzanschaukel, Reparatur der Sechserwippe und des Kleinkindsandspielgerätes.
  • Am Eckbusch: Reparaturen an Spielgeräten und Ergänzung des Spielangebotes für Kleinkinder
  • Am Raukamp /Flöthen: Instandsetzung des Karussells

(red)