1. NRW
  2. Wuppertal

So stark wirkt sich die Pandemie auf die Wuppertaler Wirtschaft aus

Wirtschaft : Industrieumsatz in Wuppertal bricht um 11,6 Prozent ein

Monatlich gibt die Bergische Industrie- und Handelskammer Daten zur konjunkturellen Entwicklung in Wuppertal, Solingen und Remscheid heraus. Von besonderer Aussagekraft sind die aktuellen Angaben, da sie einen Vergleich der Jahre 2020 mit 2019 ermöglichen.

Im IHK-Bezirk ist der Industrieumsatz im Corona-Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 8,9 Prozent zurückgegangen, das entspricht exakt der Entwicklung in Gesamt-NRW. Besonders stark bekamen die Unternehmen in Wuppertal die Auswirkungen der Pandemie zu spüren. Hier gingen von Januar bis Dezember 2020 die Umsätze um 11,6 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum 2019 zurück, während der Rückgang in Remscheid mit minus 4,9 Prozent deutlich geringer ausgefallen ist. Solingen verzeichnet mit minus 10,1 Prozent ebenfalls einen zweistelligen Abwärtstrend.

Auffällig schlecht sind die Werte für Wuppertal für Dezember 2020 im Vergleich zu den anderen Bergischen Städten. Während der Industrieumsatz in Wuppertal um 9,3 Prozent im Vergleich zum Dezember 2019 gesunken ist, verzeichneten Solingen (plus 0,9 Prozent) und Remscheid (plus 12,7 Prozent) bereits wieder steigende Umsätze. Ein Grund dafür dürfte sein, dass gerade in Remscheid der produzierende Sektor besonders stark ausgeprägt ist und die Abhängigkeit vom Export nicht so groß ist wie in Wuppertal.

Die Exportquote in Wuppertal liegt mit 59,2 Prozent deutlich über der landesweiten Quote von 45,8 Prozent. Der Exportumsatz ist in Wuppertal 2020 im Vergleich zu 2019 um 13,9 Prozent zurückgegangen. Solingen (minus 8,1 Prozent) und Remscheid (minus 6,9 Prozent) kamen auch in diesem Bereich glimpflicher davon. Die größten Einbußen mussten im IHK-Bezirk im vergangenen Jahr der Fahrzeugbau (minus 26,6 Prozent), die Chemieindustrie (minus 21 Prozent) und die Metallerzeugung hinnehmen. Umsatzzuwächse verzeichneten im IHK-Bezirk lediglich die Industriezweige Nahrungsmittel (plus 5,7 Prozent) und Kunststoffindustrie (plus 5,2 Prozent).

Den Einbruch der Industrieumsätze in der Coronapandemie spiegelt der Arbeitsmarkt wider. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat Januar 2020 weist der Januar 2021 in Wuppertal mit 19,2 Prozent den höchsten Zuwachs an Arbeitslosen im IHK-Bezirk auf. In Solingen waren es 17 Prozent und in Remscheid lediglich 6,8 Prozent mehr Arbeitslose. ab