ÖPNV So kämpfen die Wuppertaler Stadtwerke gegen den Busfahrermangel

Wuppertal · Ein Programm zur Mitarbeiterbindung soll dafür sorgen, dass der normale Fahrplan bald wiederkommt.

 Seit einem Jahr reicht die Zahl der Fahrer nicht mehr, um alle Linien normal zu fahren. Auf einigen wurde die Zahl der Fahrten gesenkt.

Seit einem Jahr reicht die Zahl der Fahrer nicht mehr, um alle Linien normal zu fahren. Auf einigen wurde die Zahl der Fahrten gesenkt.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Als die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) im November 2022 den Fahrplan reduziert haben, geschah das mit dem Ziel, möglichst schnell alle Linien wieder in der ursprünglichen Taktung fahren zu lassen. Nun, ein Jahr später, ist dies zum Unmut der Kunden nicht gelungen (die WZ berichtete).