So ist der Alltag der Tierpfleger

So ist der Alltag der Tierpfleger

Der Zoo lädt für die Osterferien wieder zur Freizeit ein.

Zoo. Der Wuppertaler Zoo bietet Kindern von 8 bis 11 Jahren auch während der zweiten Osterferien-Woche eine verlässliche Betreuung an. Vom 26. bis 29. März dreht sich alles um die Tiere. In der Freizeit wird gespielt, entdeckt, geforscht. Immer wieder stehen dabei die Tiere, ihre Lebensweisen und ihr Verhalten im Mittelpunkt. Die teilnehmenden Kinder bewegen sich viel an der frischen Luft, besuchen die Tiere an den Gehegen und erhalten spannende Einblicke hinter die Kulissen des Zoos. Dabei erfahren sie, wo das Futter für die Tiere zubereitet wird, wie kranke Tiere behandelt werden und ob sie in eine Schule gehen. Die Teilnehmer tun es bestimmt, denn in der Zooschule gibt es viele weitere spannende Dinge zu erfahren und zu entdecken.

In den Räumen gibt es aber auch genug Platz für ruhigere Momente zum Spielen, Basteln und für gemütliche Erzählrunden. Die Tage beginnen jeweils mit einer flexiblen Ankunft zwischen 8 und 9 Uhr, wofür jedes Kind auch sein eigenes Frühstück mitbringt. Mittags gibt es eine warme Mahlzeit, Getränke wie Wasser und Obstsaftschorle stehen auch tagsüber zur Verfügung. Am Nachmittag können die Kinder zwischen 15 und 16 Uhr abgeholt werden. Die Teilnahmegebühr für die Ferienfreizeit beträgt 185 Euro. Anmeldungen werden unter Telefon 5633656 oder E-Mail an erlebnis@zoo-wuppertal.de angenommen.