Nachhaltigkeit So finden Bücher und Pflanzen in Wuppertal neue Besitzer

Wuppertal · Der Allgemeine Studierendenausschuss hat einen Blättertausch in der Uni veranstaltet.

 Alina Kleiner und Katharina Ulmann (v.l.) haben schon den Neuzuwachs in der Hand.

Alina Kleiner und Katharina Ulmann (v.l.) haben schon den Neuzuwachs in der Hand.

Foto: Andreas Fischer/Fischer, Andreas

Wer an Blätter denkt, hat direkt zwei Bilder im Kopf: die Seiten eines Buches oder Blocks oder die Blätter einer Pflanze. Das Teekesselchen machte sich Nachhaltigkeitsreferentin im Asta (Allgemeiner Studierendenausschuss) Lilith Wemper beim Blättertausch am Donnerstag zunutze. Im letzten Jahr initiierte sie schon einen Pflanzentausch. Sie kümmert sich auch um die Hochbeete auf dem Gelände mit anderen Studierenden und aus der Liebe zu Pflanzen keimte die Idee, sie untereinander zu tauschen: „Zum einen aus dem Nachhaltigkeitsaspekt, dass man nicht neu kauft, sondern austauscht und zum anderen, dass man neue Sachen günstig und kostenlos findet“, lautet das Ziel von Wemper.