Kultur So entführt der Wuppertaler Opernclub die Zuschauer in ein „Magisches Korallenriff“

Wuppertal · Ein Abenteuer in den Tiefen des Ozeans.

Mit Schwarzlicht-Farben kamen die Kostüme und Masken leuchtend bunt zur Geltung.

Mit Schwarzlicht-Farben kamen die Kostüme und Masken leuchtend bunt zur Geltung.

Foto: Opernhaus/Martin Reissmann

Hinab in die Tiefen des geheimnisvollen Ozeans ging es am Sonntagvormittag im Theater am Engelsgarten. Bei der Premiere des musikalischen Abenteuers „Das magische Korallenriff“ zeigten die jüngsten Mitglieder der Oper, was sie in den letzten Monaten gemeinsam erarbeitet hatten. Ein Familienstück von Kindern und Jugendlichen auf die Bühne gebracht – das sorgte für einen nahezu ausverkauften Theatersaal. Unterstützung erhielten die Darsteller auch von jungen Musikern der Bergischen Musikschule. Das SchlagArt-Ensemble unter Leitung von Uwe Fischer-Rosier war ebenso mit von der Partie wie drei „große“ Musiker, die mit Cello, Klavier und Querflöte für die Begleitung sorgten.