1. NRW
  2. Wuppertal

Slawig: Keine einzelnen Buden in den Wuppertaler Innenstädten

Slawig zieht Vorschlag zurück : Keine einzelnen Buden in den Wuppertaler Innenstädten

Bevor über den Vorschlag im Rat entschieden werden konnte, hat ihn Stadtdirektor Johannes Slawig wieder zurückgezogen. Die Zahlen seien einfach zu hoch.

In der Barmer und Elberfelder Innestadt soll es doch keine einzelnen Weihnachtsbuden geben. Johannes Slawig hatte den Vorschlag angebracht, Buden und Karussels als Alternative zu einem Weihnachtsmarkt zu erlauben, wenn sie weit genug voneinander wegstehen. Er kündigte zudem an, mit dem Land über mögliche weitere Einschränkungen zu sprechen, „beispielsweise im Einzelhandel, denn die Innenstädte sind im Vorweihnachtsgeschäft sehr voll“. Die Vorlage sollte am Montag im Rat behandelt werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung halte er die Genehmigung zusätzlicher Verkaufsstände in den Innenstädten aber nicht mehr für richtig.

(red)