1. NRW
  2. Wuppertal

SCO und TSG treffen im Testspiel aufeinander

SCO und TSG treffen im Testspiel aufeinander

Am Samstag um 15 Uhr gibt es ein kleines Lokalderby in der umbenannten „Arena“.

Sprockhövel. Sicherlich kein normales Testspiel wird das Treffen am Samstag, 15 Uhr, der beiden ranghöchsten Teams der Stadt am Schlagbaum. Dabei fordert der Landesligist SC Obersprockhövel in seiner neuen „Hyundai Smolczyk“-Arena, dessen Schriftzug noch am Freitag montiert wurde, den Nachbarn TSG Sprockhövel heraus. „Wir sind zwar noch in der Ausprobier-Phase, aber bei diesem Spiel wollen wir natürlich auch was zeigen“, sagt Jörg Niedergethmann, Sportlicher Leiter des SCO. Auch sein Nachfolger als Trainer, Patrick Knieps, ist gegen den Oberligisten motiviert: „Wir wollen uns nicht hinten reinstellen. Wir wollen unser Spiel durchziehen.“ Dabei sollen einige der Neuzugänge spielen: darunter der Last-Minute-Transfer Arber Berbatovic, dem Niedergethmann viel zutraut, und natürlich Adrian Wasilewski, der auf seine Ex-Mannschaft trifft.

„Bei solchen Spielen ist immer Feuer drin. Das gefällt mir“, sagt Andrius Balaika von der TSG. Dabei ist dem 39-Jährigen klar, dass es für sein junges und noch nicht eingespieltes Team schwieriger ist. „Gewinnen wir, was in dieser Phase gar nicht selbstverständlich ist, sagt jeder, dass es normal ist. Verlieren wir, müssen wir uns im Dorf schon was anhören“, weiß Balaika. Aber genau das mache ja auch den Reiz aus, begründet der Litaue seine Zustimmung für solche Partien, bei denen er sich auch auf das wiedertreffen mit seinen Ex-Spielern freue. Auch wenn es auf dem Platz nicht nur wegen den Temperaturen heiß her gehen dürfte. e.ö.