1. NRW
  2. Wuppertal

Schwerer Unfall in Barmen: Auto reißt Fünfjährigen mit

Schwerer Unfall in Barmen: Auto reißt Fünfjährigen mit

Am Freitag wurde ein Junge auf der Gewerbeschulstraße lebensgefährlich verletzt. Eine Autofahrerin (60) hat das Kind übersehen.

Wuppertal. Entsetzen am Heidter Berg: Retter kämpften dort am Freitag nachmittag um das Leben eines fünf Jahre alten Jungen, der beim Überqueren der Gewerbeschulstraße vom Wagen einer 60 Jahre alten Frau erfasst und mitgerissen worden war.

Nach dem schweren Unfall, der sich gegen 15 Uhr auf dem Überweg ereignete, blieb die Straße im Zuge der Bergung und Spurensicherung gesperrt. Das Kind wurde nach Information der Polizei mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Dessen Mutter und die Unfallfahrerin standen unter Schock.

Nach Angaben der Polizei war die 60-Jährige mit ihrem Wagen zunächst auf der Straße Heidter Berg unterwegs. Von dort aus bog sie nach rechts auf die Gewerbeschulstraße ab und übersah dabei den Jungen, der am Ampel-Überweg bei Grün die Straße überquerte. Das Kind wurde etwa 20 Meter weit mitgerissen. Laut Polizei ist die Autofahrerin am Überweg bei Rot gefahren.

Um den Unfallhergang zu rekonstruieren, wurden Zeugen befragt und Spuren auf der Fahrbahn der Gewerbeschulstraße gesichert. Zum Zustand des Fünfjährigen gab es am Freitag noch keine weiteren Informationen.