Schwebebahnlauf in Wuppertal: B7 ist am Sonntag ab 1 Uhr gesperrt

Sportveranstaltung : B7 ist für den Schwebebahnlauf am Sonntag ab 1 Uhr gesperrt

Schwebebahnlauf am Sonntag wirkt sich auf den Verkehr aus. Die zentrale Verkehrsachse wird erst am Abend wieder für den Verkehr freigegeben.

Am Sonntag startet auf der B7 am Opernhaus der siebte Schwebebahnlauf. Ab 9.30 Uhr sind die Bambinis auf der Strecke, der Höhepunkt wird gegen 15.30 Uhr mit dem Fünf-Kilometer-Firmenlauf erreicht. Insgesamt sind 8056 Läufer angemeldet.

Doch weit mehr Wuppertaler sind von der Großveranstaltung betroffen. Denn die B7 soll bereits ab Sonntag, 1 Uhr, im Bereich Alter Markt bis Barmer Straße gesperrt werden. Diese Sperrung bleibt bis gegen 22 Uhr bestehen.

In Richtung Barmen wird der Individualverkehr über die Bendahler Straße abgeleitet. Die Wittensteinstraße und die Winklerstraße bleiben dem Schwebebahnexpress vorbehalten. Der verkehrt auch in Richtung Elberfeld nördlich der B7 und zwar über den Kothen. Das kostenpflichtige Conti-Parkhaus Alter Markt wird für die Besucher des Laufes geöffnet sein.

Für den Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal und die Abfallwirtschaftsgemeinschaft Wuppertal wird der Schwebebahnlauf der zweite Großeinsatz nach dem Langen Tisch. Der ESW sorgt für die Leerung der entlang der Laufstrecke und im Bereich Engelsgarten aufgestellten Rest-vom-Fest-Tonnen. Für die komplette Reinigung sind zwei Sammelfahrzeuge mit acht Reinigern und zwei Kehrmaschinen im Einsatz. Die AWG stellt 50 der 80 Rest-vom-Fest-Tonnen, zwei 10 m3-Mulden und neun 660-Liter-Container auf.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung