Gastronomie Schwebebahnbistro in Wuppertal öffnet nur noch ein Mal im Monat: Das ist der Grund

Wuppertal · Weil Gäste ausbleiben und Personal fehlt, reduziert Gerd Halfmann den Betrieb an der Bundeshöhe.

Nicht mehr viel los: Das Schwebebahnbistro hat seine Öffnungszeiten reduziert.

Nicht mehr viel los: Das Schwebebahnbistro hat seine Öffnungszeiten reduziert.

Foto: ANNA SCHWARTZ

Eins der originellsten Ausflugslokale in Wuppertal ist nur noch teilweise für Ausflügler und Spaziergänger geöffnet: Das Schwebebahn-Bistro auf der Bundeshöhe neben dem Bildungszentrum des CVJM Westbund hat derzeit geschlossen und ist nur noch für geschlossene Gesellschaften ab 20 Personen buchbar. Ausnahmen bilden die Grillnachmittage und -abende jeweils einmal im Monat zwischen Mai und September. Dann ist das Bistro auch für das Publikum offen.