1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: Schwebebahn: Neue Bremsen funktionieren

Wuppertal : Schwebebahn: Neue Bremsen funktionieren

Nachdem es Probleme mit den Bremsen der neuen Wagen gab, besserte der Hersteller nach — mit Erfolg.

Wuppertal. Gute Neuigkeiten für die neuen Schwebebahnwagen: Die Bremsen funktionieren bestens. Das ist das Ergebnis der ersten Nachttestfahrten.

Im Februar waren schon einmal Nachttests vorgenommen worden. Die hatten ergeben, dass die Bremsen der neuen Wagen zu stark waren. Das hätte dazu führen können, dass sie im Ernstfall blockieren könnten. Gerade bei Nässe würde sich der Bremsweg dadurch stark verlängern, befürchtete man. Also besserte der Hersteller — ein Tochterunternehmen des Düsseldorfer Schienfahrzeugherstellers Vossloh Kiepe — nach.

Vergangenen Freitag sowie diese Woche Dienstag und Mittwoch wurden die neuen Wagen dann wieder nachts, nach dem normalen Betrieb, getestet. Die Ergebnisse sind vielversprechend. „Wir sind zufrieden mit den Nachbesserungen des Herstellers“, sagt WSW—Sprecher Holger Stephan. Noch bis 24. Mai laufen immer wieder Nachttests. Dabei gehe es auch um Geräuschtests, die Schwingung und wie sich die Wagen verhalten, wenn sie von einem zweiten geschoben oder gezogen werden.

Der nächste Schritt ist nun die erste Tagestestfahrt. Dafür steht bisher noch kein konkreter Termin fest. „Im Moment sieht es nach Anfang Juni aus“, sagt der Sprecher.

Nach ursprünglichem Zeitplan hätte die erste Tagestestfahrt schon am 23. April stattfinden sollen — im September sollte die Bahn voll einsatzfähig sein. Durch die Nachbesserung hat sich der Zeitplan nach hinten verschoben. Wenn alles gut liefe — nach allen Tests müssen die Wagen auch noch von der technischen Aufsichtsbehörde abgenommen werden — könne man mit einer Inbetriebnahme im Oktober rechnen. „Der Hersteller hält die Kalenderwoche 43, also die Woche vom 24. bis 28. Oktober für realistisch“, sagt Stephan.