1. NRW
  2. Wuppertal

Störungen: Schwebebahn-Ausfälle häufen sich - WSW spricht von "reinem Zufall"

Störungen : Schwebebahn-Ausfälle häufen sich - WSW spricht von "reinem Zufall"

Zwei Störungen verzögerten am Donnerstag den Schwebebahn-Verkehr. Diesmal waren die Strecke selbst und eine alte Bahn schuld. Schon am Mittwoch kam es zu Ausfällen.

Wuppertal. Auch am Donnerstag kam es wieder zu Störungen im Schwebebahn-Betrieb. Laut WSW-Sprecherin Judith Birkenbach fiel die Schwebebahn wegen einer Störung der Weiche in Oberbarmen für gut eine Stunde aus. Erst gegen 18:30 Uhr fuhren die Bahnen wieder. Auf Twitter wurde der Eindruck erweckt, die Schwebebahnen hätten voll auf offener Strecke gebaumelt. Sprecherin Birkenbach versicherte aber, die Wagen seien alle in die nächstgelegenen Bahnhöfe gefahren und hätten die Gäste aussteigen lassen.

Laut Birkenbach hatte es schon um kurz nach 14 Uhr eine Betriebsstörung gegeben, die rund 20 Minuten dauerte. Eine alte Bahn hatte einen Defekt und musste in die Werkstatt an der Endhaltestelle Vohwinkel gedrückt werden.

Die aktuelle Häufung der Ausfälle in den vergangenen zwei Tagen erklärte Birkenbach mit reinem Zufall. Ausfälle einzelner Bahnen habe man immer mal wieder, ebenso Störungen an den Weichen. Dass das so kurz hintereinander passiere, könne sie sich nicht erklären. red