1. NRW
  2. Wuppertal

Schuldspruch: Wuppertaler (19) soll Sex-Video von seiner Freundin (15) verschickt haben​

Amtsgericht : Schuldspruch: Wuppertaler (19) soll Sex-Video von seiner Freundin (15) verschickt haben

Am Dienstag musste sich der Angeklagte auch wegen einer angezeigten Vergewaltigung im Schlaf verantworten. In diesem Punkt wurde er allerdings freigesprochen.

Ein 19-jähriger Wuppertaler soll seine damals 15-jährige Freundin ohne ihr Wissen bei sexuellen Handlungen gefilmt und das Video an andere verschickt haben. Das sah das Amtsgericht in Wuppertal am Dienstag als bestätigt an. Weil sie jugendlich war, wertete die Staatsanwaltschaft das als Verbreitung von Jugendpornografie. In diesem Punkt erfolgte ein Schuldspruch und eine Jugendstrafe zur Bewährung. Das Opfer soll gar nicht mitbekommen haben, dass es gefilmt wurde.

Der Angeklagte musste sich auch wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung verantworten. In diesem Punkt wurde er allerdings freigesprochen. Laut Anklageschrift sollte der 19-Jährige seine schlafende Freundin vergewaltigt haben als sie an einem Abend im Oktober 2019 bei ihm übernachtete. Die Verhandlung war nicht öffentlich.

(neuk)