Schüler demonstrieren am 15. März in Wuppertal wieder für das Klima

Klimaschutz : Fridays for Future: Schüler demonstrieren am 15. März wieder für das Klima

Die von Schülern organisierte Demonstration für das Klima wird am 15. März stattfinden. Treffpunkt ist um zehn Uhr am alten Schauspielhaus.

Weltweit versammeln sich unter dem Motto „Fridays for Future“ Schüler, um gemeinsam für Klimaschutz zu protestieren. Nun wird es wieder eine Demo in Wuppertal geben: Am Freitag, den 15. März, streiken erneut junge Menschen für ihre Zukunft. Beginn und Treffpunkt ist um zehn Uhr am Alten Schauspielhaus bei Kluse, das Ende ist um 13 Uhr am Barmer Rathaus.

Jule Ellis ist Sprecherin der Wuppertaler Ortsgruppe und blickt dem kommenden Freitag gespannt entgegen: „Wir freuen uns schon sehr, gemeinsam mit tausenden anderen Menschen weltweit auf die Straße zu gehen und für mehr Klima- und Umweltschutz zu demonstrieren“.

In einer Pressemitteilung erklärte die Wuppertaler Ortsgruppe, dass diesen Freitag „junge Menschen in über 1325 Städten in 98 Ländern weltweit für eine konsequente und zukunftsfähige Klimapolitik sowie die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens“ protestierten. Allein in Deutschland würden sich am Freitag junge Menschen in über 170 Städten den Protesten anschließen.

Als Auslöserin der Demonstrationen „Fridays for Future“ gilt die Schwedin Greta Thunberg. Seit dem Sommer 2018 protestiert sie freitags während der Schulzeit für mehr Klimaschutz. In der Folge hatten sich weltweit Schüler dem Protest angeschlossen, auch in NRW, zum Beispiel in Düsseldorf. Während der Einsatz der Schüler von manchen gelobt wurde, gab es auch Kritik daran, die Demos während der Schulzeit durchzuführen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung