School Battle in der Börse: CFG gewinnt

School Battle in der Börse: CFG gewinnt

Abiturienten aus drei Gymnasien kämpfen um einen Zuschuss für ihre Abifeier. Gefragt waren: gute Shows und lauter Jubel.

Wuppertal. Dass es in der Börse laut werden kann, ist jedem bekannt. Dass es sich dabei um schreiende Abiturienten handelt, ist nicht alltäglich, dient aber einem guten Zweck: Es ist School Battle - das heißt, 1500 Euro für die Abifeier sind zu gewinnen. Mancher hält sich allerdings die Ohren zu, als es am Freitagabend an der Wolkenburg darum geht, die höchsten Dezibel zu erkreischen. Luna Mesch etwa ist wenig begeistert von der Schreierei: "Die sollten sich was Besseres überlegen, als die Leute ins Mikro schreien zu lassen."

Dabei haben es die Initiatoren - unter anderem die Sparkasse - nicht zu einfach gemacht, den Sieg davonzutragen: "Es werden Karten ausgefüllt, damit wir sehen, von welcher Schule die Besucher kommen. Das gibt Punkte. Genauso wie beim Schreien und der Performance," sagt Patrick Clalüna, der die School Battle mitorganisiert. Das Gymnasium am Kothen, das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) und das Wilhelm-Dörpfeld Gymnasium (WDG) kämpfen um ersten Platz. "Es ist jeder Schule freigestellt, was sie heute Abend präsentiert," so Clalüna. Trotzdem gleichen sich die Shows - zumindest in Sachen Tanz.

Das Gymnasium Kothen beginnt: Sie zeigen einen TV-Zuschauer - mit knallpinkem Trainingsanzug und Vokuhila-Frisur vor dem Bildschirm sitzend -, der sich durch die TV-Programme zappt. Von der Super-Nanny bis Bollywood sind diverse Formate dabei, die von den Schülern auf der Bühne live umgesetzt werden. Der Jubel nach der Show ist groß, aber auch die Konkurrenz hat sich Gedanken gemacht.

Das WDG präsentiert aktuelle Charthits mit einer Show a lá Musikantenstadl. Das CFG holt den Hit der 90er raus: Als Gameboy-Spiel berühmt geworden, versucht der lebensgroße Super-Mario auf der Bühne seine Prinzessin zu befreien - gefährliche Giftpilze inklusive.

Zwischen den Shows und danach verwandelt sich die Börse wieder in eine Disco. School Battle ist das eine, Party machen das andere an diesem Abend. Am Ende jubeln die CFGler über den Sieg dank mit bester Show und lautestem Jubel. Doch nun ist die Party vorbei - und Pauken fürs Abi angesagt

Mehr von Westdeutsche Zeitung