1. NRW
  2. Wuppertal

Schon wieder Tankstellen-Überfall an der Wittener Straße

Schon wieder Tankstellen-Überfall an der Wittener Straße

Nächstebreck. Zum zweiten Mal innerhalb dieses Monats ist eine Tankstelle an der WittenerStraße in Nächstebreck überfallen worden. Tatort diesmal: dieJet-Tankstelle.

Der unmaskierte Täter kam am Mittwoch gegen 20.40 Uhr undforderte vom Kassierer Geld. Als der 22-Jährige nicht sofort reagierte, sollder Räuber ihn mit einem Küchenmesser bedroht haben. Daraufhin gab derKassierer ihm mehrere Hundert Euro.

Der Räuber entkam zu Fuß in RichtungOberbarmen. Er ist etwa 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß und hat eine helleHautfarbe. Er sprach akzentfrei deutsch und trug zur Tatzeit einen dunklenKapuzenpulli mit braunen Streifen.Der Überfall auf die Jet-Tankstelle weist Parallelen zum Überfall auf dieAral-Tankstelle an der Wittener Straße am Montag, 3. Mai, auf. Tatzeit undAlter des Täters sind ähnlich.

Wie berichtet, war der Aral-Räuber ebenfallsgegen 21 Uhr aufgetaucht. Der Mann entkam - ohne Beute. Unter Verdachtgeriet damals ein in der Nähe wohnender 28-Jähriger aus dem Drogen-Milieu.Der Wuppertaler wurde aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Laut Kripo gehtman derzeit nicht davon aus, dass der 28-Jährige etwas mit dem Jet-Überfallzu tun hat. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise an die Rufnummer 2840.