1. NRW
  2. Wuppertal

Schnee erwischt Wuppertal eiskalt

Schnee erwischt Wuppertal eiskalt

Schneefälle in den Morgenstunden haben zu teilweise chaotischen Verkehrsverhältnissen geführt. Auf der A1 ging stundenlang gar nichts mehr.

Wuppertal. In der Nacht zu Samstag hat der Winter das Bergische Land erreicht - und das mit Wucht. Bis in die Morgenstunden fielen in Wuppertal und auf den angrenzenden Höhen zum Teil bis zu 13 Zentimeter Schnee, was vor allem auf den Autobahnen zu teilweise chaotischen Verkehrsverhältnissen führte. Besonders betroffen war der Bereich rund ums Autobahnkreus Wuppertal Nord. Auf der A1 Richtung Köln ging am Remscheider Berg wegen stecken gebliebener LKW stundenlang nichts mehr. Auch auf der A46 kam es zu kilometerlangen Staus. Im Stadtgebiet Wuppertal hielten sich die Behinderungen nach Angaben der Polizei in Grenzen. An der Beyenburger Straße musste die Feuerwehr einen Baum beseitigen, der auf die Fahrbahn gestürzt war. In den Morgenstunden verzeichnete die Polizei zahlreiche witterungsbedingten Unfälle. Dabei blieb es aber bei leichtern Blechschäden. In den Vormittagsstunden hatten die Räumfahrzeuge die Hauptstraßen im Tal weitgehend geräumt. Probleme mit schnee- und eisglatten Straßen gibt es aber nach wie vor vor allem auf den Höhen in Ronsdorf und Cronenberg.