Blaulicht Schlägereien in Nachtclubs: Polizei Wuppertal rückt aus

Wuppertal · Bei einer Schlägerei sei es bei der Durchsuchung auch zum Fund von Betäubungsmitteln gekommen.

Am frühen Samstagmorgen, 2. Dezember, ist es an der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Polizeieinsatz gekommen.

Am frühen Samstagmorgen, 2. Dezember, ist es an der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Polizeieinsatz gekommen.

Foto: Bergische Blaulichtnews / Florian Schmidt

Am frühen Samstagmorgen, 2. Dezember, ist es bei zwei Wuppertaler Diskotheken zu Polizeieinsatzen gekommen.

Gegen 1.30 Uhr ist es am Kitchen Club an der Aue zu einer Auseinandersetzung mit mehreren beteiligten Personen gekommen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei auf WZ-Nachfrage. Aus noch ungeklärten Gründen sei es zwischen fünf Personen im Alter von 26 bis 41 Jahren zu einer Schlägerei gekommen. Da habe sich einer der Türsteher eingeschaltet. Beim Eintreffen der Beamten habe ein 35-Jähriger versucht, die Beamten anzugreifen. Dieser wurde zunächst zu Boden gebracht, fixiert und danach in Polizeigewahrsam genommen.

Gegen 2.40 Uhr sei es am U-Club an der Friedrich-Ebert-Straße ebenfalls zu einer Schlägerei gekommen. Es sei zwischen einem 26-Jährigen und einem 30-Jährigen zum Streit gekommen, sowie zwischen einem 24-Jährigen und einem 25-Jährigen. Dann hätten sich die Türsteher eingeschaltet. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe der 30-Jährige Pfefferspray eingesetzt. Dabei seien mehrere Menschen leicht verletzt worden. Der 26-Jährige und der 30-Jährige seien beim Eintreffen der Beamten unkooperativ gewesen, sie wurden in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung der Beteiligten seien auch Betäubungsmittel gefunden worden.

(jc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort