1. NRW
  2. Wuppertal

Schauspieler bringen Satire auf die Bühne

Schauspieler bringen Satire auf die Bühne

Theatergruppe St. Joseph spielt im November das Stück „Doppelzimmer“.

Ronsdorf. „Ein klarer Fall von Perimyokarditis — eine Sonderform der Perikarditis“, diagnostiziert Professor Meinunger dem Filmproduzenten Simon Otto, der eigentlich nur einfache Kopfschmerzen hat. Das übertriebene Fachchinesisch sitzt. Pfarrer Gerd Stratmann spielt einen ambitionierten Klinik-Leiter und musste dafür die medizinischen Fachbegriffe für Herzbeutelentzündungen auswendig lernen. Im November steht er gemeinsam mit der Theatergruppe St. Joseph für sechs Aufführungen auf der Bühne des Gemeindezentrums.

Die Laien-Schauspielgruppe spielt dieses Jahr die Krankenhaussatire „Doppelzimmer“ von Stella Muller. Darin möchte Klinik-Leiter Professor Meinunger neuer Vorstandsvorsitzender des gesamten Krankenhaus-Imperiums werden und erwartet den Junior-Chef Otto Schneyder. Von dem ist bekannt, dass er sich inkognito in die Klinik schleicht, um sich ein Bild des möglichen Nachfolgers seines Vaters zu machen. Gemeinsam mit der neuen Chefärztin Dr. Huhn (Gaby Finkenrath) und Krankenschwester Isabella (Gudrun Mildner), die von einer Schauspiel-Karriere träumt, möchte Professor Meinunger im eigens vorbereiteten Doppelzimmer den Grundstein für seine ambitionierte Beförderung legen. Auch der Ersatz-Haustechniker Ernst (Kurt Weber) und der Zivildienstleistende Ben (Christof Petig) helfen mit und versuchen den dubiosen Filmproduzenten Simon Otto (Daniel Mertmann) loszuwerden, während jederzeit Junior-Chef Otto Schneyder im Krankenhaus erwartet wird. Das Stück bietet viel beißende Satire auf das deutsche Gesundheitswesen. tin

“ Die Vorstellungen finden im Gemeindezentrum an der Remscheider Straße statt: Freitag, 10. November, 20 Uhr; Samstag, 11. November, 18 Uhr; Sonntag, 12. November, 17 Uhr; Freitag, 17. November, 20 Uhr; Samstag, 18. November, 20 Uhr; Sonntag, 19. November, 17 Uhr. Karten sind sonntags nach dem Gottesdienst in der Kirche, im Pfarrbüro und in der Ronsdorfer Bücherstube für sechs Euro erhältlich.