1. NRW
  2. Wuppertal

Sascha Gutzeit rockt die Bandfabrik

Sascha Gutzeit rockt die Bandfabrik

Langerfeld. Heimspiel in Langerfeld: Gemeinsam mit dem Münsteraner Musiker David Rebel hat Sascha Gutzeit am Dienstagabend die Bandfabrik an der Schwelmer Straße gerockt - ziemlich genau 20 Jahre nach der Veröffentlichung seines ersten Albums, das damals noch im TiC-Theater in Cronenberg gefeiert wurde.

Zu hören gab es Klassiker wie die rabenschwarze und ziemlich tote „Frau Schröder“ oder auch die Ode an alle automobilen Lover in Elberfeld: „Laurentz Cruisen“. Auf den „Rastaplatz“ an der A 1 ging es mit den gut 60 Zuhörern ebenso wie ins „Mondlicht-Motel“. Das Duo sägte zwei Stunden lang und gut gelaut Rockbrett um Rockbrett.

Und es gab neben dem „Malochermädchen“ auch ganz neue Songs zu hören: Das „Stück übers Reisen im weitesten Sinne“, kurz „Ich packe meinen Koffer“, sorgte für tosenden Applaus und verblüffte Gutzeit dann auch selbst: „Das spielen wir, glaube ich, jetzt öfter.“

So bescherte der Abend dem Publikum ein schönes Konzert und Sascha Gutzeit neue Fans. Darunter auch zwei Cronenberger, die sich für die Show kurzerhand ein Visum für Langerfeld besorgt hatten: „Wir wussten nicht, was uns hier erwartet. Klasse Musik, super Texte. Das hat sich gelohnt.“ mel

www.bandfabrik-wuppertal.de www.saschagutzeit.de