Sankt Martin 2018 in Wuppertal - die Umzüge

St. Martin 2018: Hier zieht Sankt Martin durch Wuppertal

Die katholische Citykirche erwartet am Samstag wieder tausende Teilnehmer.

Wenn am Samstag die Dunkelheit einbricht, ziehen wieder tausende Kinder und Erwachsene mit bunten Laternen durch die Elberfelder Innenstadt. Die katholische Citykirche lädt in Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Straße, dem ambulanten Kinderhospizdienst des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen und der Wuppertal Marketing GmbH zum zehnten Wuppertaler Martinszug ein. Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 4500 Personen daran beteiligt.

Der Zug beginnt am Samstag, 10. November, um 17 Uhr auf dem Laurentiusplatz und zieht dann über die Friedrich-Ebert-Straße, die Sophienstraße, die Luisenstraße, die Erholungstraße, die Herzogstraße und den Kasinokreisel wieder zum Laurentiusplatz. Dort findet das traditionelle Martinsspiel am Martinsfeuer statt. Zum Abschluss erhalten alle Kinder einen Weckmann, die von den Bäckern der IG Friedrich-Ebert-Straße gestiftet werden. So werden mehr als 1000 Weckmänner verteilt.

Ebenfalls am Samstag, 10. November, richtet der Cronenberger Heimat- und Bürgerverein einen Martinszug aus. Dieser beginnt hoch zu Ross und mit musikalischer Begleitung durch die Exbrassionisten um 17.30 Uhr am Ehrenmal und zieht von dort über die Hütter Straße, Hütter Buschstraße, Ringstraße, Schwabhausen, Herichhauser Straße, Hütter Straße zurück ans Ehrenmal, das von bengalischem Feuer illuminiert wird. Im Vorlesezelt gibt es für die kleinen Teilnehmer Martinsgeschichten zu hören.

Etwas früher dran ist die Interessengemeinschaft Wir in Ronsdorf, die bereits für Donnerstag, 8. November, zum traditionellen Mätensingen einlädt. Ab 17 Uhr können Kinder mit Laternen von Geschäft zu Geschäft ziehen, Martinslieder singen und dafür kleine Überraschungen erhalten.

Die Gemeinschaftsgrundschule Hütterbusch zieht am Freitag, 9. November, ab 17.45 Uhr durch die Straßen rund um das Schulgelände. Treffpunkt ist für alle um 17.30 Uhr auf dem Schulhof, Am Hofe 1. Im Anschluss an den Umzug gibt es ein Fest.

Auch die kommende Woche bietet noch Martinszüge. So lädt die katholische Kirchengemeinde St. Christopherus für Montag, 12. November, 17.30 Uhr, ein. Ab der katholischen Kirche, Schliemannweg, geht es weiter zum Lichtenplatz.

Und auch die Grundschule Markomannenstraße hat einen Martinsumszug geplant. Er findet am Dienstag, 13. November, 17.45 Uhr, statt. Treffpunkt ist das Schulgelände.⇥Red

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung