1. NRW
  2. Wuppertal

Rund 70 neue Stellen im Wuppertaler Gesundheitsamt

Kontaktnachverfolgung : Rund 70 neue Stellen im Wuppertaler Gesundheitsamt

Die Stadt Wuppertal stellt 70 neue Mitarbeiter ein, die sich unter anderem um die Kontaktverfolgung kümmern sollen.

Wie Ulrike Schmidt-Keßler vom städtischen Presseamt bestätigt, sollen die Mitarbeiter in den nächsten Wochen ihre Verträge zugeschickt bekommen und dann mit der Arbeit beginnen. Inzwischen seien genug Bewerbungen auf die Stellenanzeige der Stadt eingegangen, um etwa 70 Stellen zu besetzen.

Die neuen Mitarbeiter sind zum Beispiel Studierende oder ehemalige Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen und haben alle medizinische Vorkenntnisse. Zu ihren Hauptaufgaben gehört in erster Linie die Kontaktverfolgung in Wuppertal. Außerdem sollen sie Informationen zum Krankheitsverlauf der Betroffenen einholen.

Pro Stelle sind maximal 20 Wochenstunden vorgesehen und die Mitarbeiter werden vor ihrem Einsatz geschult.